Der Elternbeirat (EB) versteht sich als Gremium, das zu einem guten, offenen und vertrauensvollen Schulklima beiträgt. Dabei sieht sich der EB als Vertreter von Eltern- und Schülerinteressen sowie als Partner der Schulleitung und Lehrerschaft.

Im Elternbeirat, der zwölf Mitglieder hat, gibt es verschiedene Arbeitsgruppen, die sich zu Beginn der jeweiligen Amtsperiode formieren:

Schulforum
Der EB-Vorsitzende und zwei weitere Mitglieder treffen sich mit der Schulleitung, Lehrervertretern und der SMV viermal im Jahr. In dem Forum werden spezielle Schulthemen diskutiert und Entscheidungen getroffen.

Öffentlichkeitsarbeit
EB-Mitglieder verfassen Pressemitteilungen und Meldungen für Schulrundschreiben, beantworten Presseanfragen und pflegen die EB-Homepage.

Festkomitee
In Zusammenarbeit mit der Schule und der SMV organisiert der EB das jährlich stattfindende Sommerfest. Auch Erfrischungsstände bei Elternsprechtagen und am Tag der offenen Tür werden von EB-Mitgliedern angeboten.

Schatzmeister
Die Akquise und Verwaltung von Elternspenden sowie der jährliche Rechenschaftsbericht fallen in diesen Bereich.

Schriftführer
Protokollierung von EB-Sitzungen.

Kontakt zur SMV
EB-Mitglieder halten Kontakt mit den Schülersprechern und unterstützen verschiedene Schulaktivitäten.

Projekte
Beispiele: Suchtprävention, Berufsorientierungsabend, Renovierung der Aula.


Gemeinsam mit der Schulleitung trifft sich der EB zu abendlichen Sitzungen mindestens sechsmal im Jahr. Hier findet ein offener und vertraulicher Austausch über verschiedene Themen statt. Gelegentlich kann sich das Gremium auch intern treffen. Dies ist sinnvoll, um gemeinsame Zielsetzungen festzulegen und sich besser kennenzulernen.

Wer die Absicht hat zu kandidieren, sollte bereit und zeitlich in der Lage sein, an den Treffen und Veranstaltungen teilzunehmen sowie bei Vor- und Nachbereitungen mitzuwirken.

Lassen Sie sich nicht die Gelegenheit entgehen, aktiv das Schulleben mitzugestalten - sowohl als Wähler als auch als Beirat.